Piep, piep, piep

Piep, piep, piep
Hab ich mich getäuscht? Hat der Dauerregen meine Sinne betäubt? Oder singt morgens wirklich schon die Amsel?
Auf ein Neues. Seid ihr ihr frisch und erholt?
Das vergangene Jahr war abwechslungsreich, kräftezehrend aber sehr erfolgreich, was unsere Projekte betrifft.
Nach dem wundervollen Konzertabend mit den Musikern des A.E.R.A Quartetts, deren Melodien noch nachklingen, bildete die Veranstaltung vom 22.12. in der Willi Zinnkann Halle mit dem 2. „Welt trifft Büdingen Tag“ den internationalen und gelungenen Abschluss unserer Bemühungen.

WelttrifftBuedingen_17

Was erwartet uns im neuen Jahr vereinlich betrachtet?
Unser schönes Landprojekt wird erweitert um eine Reihe kräftiger, junger Obstbäume und Bienenweidenbüschen, die sich darauf freuen dürfen, ins Land zu kommen und dort für die nächsten 60-80 Jahre ihr Werk zu verrichten. Pflanzbeginn, sobald das Wetter es uns erlaubt.

Der Holzschnittkurs wird ebenso nachgeholt, sobald es möglich ist. Anmeldungen möglich, der Kurs ist reserviert.

Der Film „Wege in Büdingen“ der jungen Filmemacher von Juleku wartet auf seinen letzten Feinschliff und wird schnellstmöglich dem geschätzten Publikum vorgestellt. Bitte melden, wenn jemand Vorführungen ermöglichen möchte, in Schulen, im Kino, wo auch immer. Er/Sie werden es nicht bereuen.

Das Bandprojekt mit Juleku soll in jedem Fall fortgesetzt werden, es hat sich eine muntere Truppe zusammengewürfelt, weitere Musiker und Mitstreiter, auch Sponsoren sind sehr willkommen und geplant ist, ein kleines feines Weltmusikfestival zum Abschluss der Saison zu veranstalten.

Der GWA – Treffpunkt für Geflüchtete und Beheimatete soll weitergeführt werden, erweitert um regelmäßige Einzelworkshops mit Gruppenergebnissen, wie vergangenes Jahr begonnen.

Nadel- und Schnittkunst vom Feinsten werden wir mit unserem Couture-Vorhaben „wild an free“ abliefern, wir bitten um die Startfreigabe.

Und sonst?

Den Auftakt bildet im April eine Werkschau mit kubanischen Impressionen unserer Freundin Linda Starbatty. Sie wird uns ihr wundervolles Werk präsentieren und einen Einblick in den künstlerisch-kulturellen Alltag des spannenden Inselstaates Kuba gewähren.

Dies für heute. Hasta la vista, ihr lieben Kulturfreunde.

Interesse? Fragen? Anmeldung?
kontakt@kulturvereinueberland.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.