„Ogaro Ensemble“ am 20.10. 2018 zu Gast bei ueber.land in der Kulturscheune Calbach

Wir saßen gemeinsam zusammen im Hof bei warmer Suppe und Kuchen und genossen die letzten Sonnenstrahlen, als tausendstimmiger Gesang den Herbsthimmel über uns belebte. Wir schauten auf, konnten nicht glauben was wir sahen, und begaben uns auf den Dachgarten.
Von allen Seiten her zogen sie herbei in erhabener Formation, tausende und abertausende Kraniche, mit ruhigen, kraftvollen, meditativ anmutenden Flügelschlägen, getragen von den kalten Winden des Nordens, in Richtung ihrer Winterheimat, den südlichen Gefilden Syriens, Iraks, deren gnadenlosen Winde einst unsere Gäste, die Musiker und Sängerin des „Ogaro Ensembles“ zu uns hergetragen haben.
Die ankommenden Vögel umkreisten einander in großer Höhe in majestätischen Tänzen, begrüßten sich mit freudigen, stolzen, erwartungsgewissen Rufen, ein Reigen über unseren Köpfen von unvergleichlicher Anmut und Freiheit.
Auf diese Weise eingestimmt erlebten wir einen wunderbaren Konzertabend, mit vielschichtigen, geheimnisvollen Klängen der Oud, die Abathar virtuos spielte, begleitet durch die temperamentvolle, überschäumende Violine in den Händen von Aghiad und der taktgebenden Percussionskunst vom Feinsten von Amjad.
Chrisas Stimme ist ein unvergleichlicher Hörgenuss, sie trägt die Botschaften der Instrumente weiter und vertreibt mit ihrem Gesang die dunklen Wolken und kalten Winde.
Drei Musiker, die bereits in ihrer Heimat, dem geschundenen Syrien zusammen musizierten, in Begleitung der griechischen Sängerin Chrisa, deren Heimat ebenfalls in den Wirren der Zeit verhaftet ist fanden den Weg zu uns, und wir sind glücklich und dankbar, dass ihr dar wart.

2 Gedanken zu „„Ogaro Ensemble“ am 20.10. 2018 zu Gast bei ueber.land in der Kulturscheune Calbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.