Theater im Wandel der Zeit

Vortrag – Kunst als Spiegel großer historischer Ereignisse ’19
»Vortrag mit Filmsequenzen und einer Lesung« von Felix Hohmann

Samstag, 27. April 2019
Ort: Kulturscheune Calbach, Mittelstraße 50, 63654 Calbach/Büdingen
Urzeit: 17 Uhr-19 Uhr, anschließend Imbiss und Diskussion

Eindrücke vom Tag

Während draußen der ersehnte Regen endlich hernieder prasselte, kamen in der Scheune Menschen zusammen, um zu erfahren, was es mit Theater, seiner wechselhaften Geschichte als Spiegel und Abbild der Gesellschaften und Kulturen auf sich hat.

Nachdem die letzten Gäste eingetroffen waren, tummelten sich in den Räumen schließlich an die 40 Leutchen im Alter von 2- 85 Jahren. Der jüngste Besucher, der allerdings meistens schlief, war 6 Monate alt.

Thema des Vortrags war „Theatergeschichte und politische Ästhetik von antikem Theater bis zur Gegenwart“. Unser Gastdozent Felix gab sein Bestes. Von Aischylos bis Brecht beleuchtete er große Begriffe wie: Höhlengleichnis, Tragödie und Drama , um nur einige zu nennen. Eines wurde uns schnell klar: wir haben erhebliche Kenntnismängel, denen Abhilfe geschaffen werden kann.

Weitere Höhepunkte des Abends wurden von der Künstlertruppe „JuleKu“ dargeboten.
Es waren zum einen Kostproben aus „Volpone“ zum anderen ein Sprechgesang zum Thema Europa.

Es gab also jede Menge schöne Ergebnisse und köstliches Essen.
Danke an alle für die Eindrücke und Anregungen!

Bilder vom Geschehen unter:

http://kulturvereinueberland.de/wp-content/uploads/2019/04/1.jpg

http://kulturvereinueberland.de/wp-content/uploads/2019/04/6.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.