Hast Du Töne?

Musiker und solche die es werden wollen sind herzlich eingeladen, das Orchester des Kulturvereins ueberland.e.V. in der Kulturscheune in Calbach kennenzulernen und sich zu beteiligen!

In diesem Projekt vereinen sich Stimmen und Melodien internationaler Provenienz und unterschiedlicher Epochen.
Die bestehende Kernband, besetzt aus Mitgliedern von Juleku, ist seit ihrem gelungenen Auftritt anlässlich des Welt trifft Büdingen Tages in der Willi Zinnkann einem größeren Publikum bekannt. Die Idee ist nun, bestehende Kontakte zu befreundeten Musikern zu pflegen und neue zu knüpfen, im Sinne eines Austausches und Kennenlernens unterschiedlicher Musikstile und Instrumente.

Einmal in der Woche treffen sich die Musiker/Innen in der Scheune in Calbach zu einer Konzertprobe. Außerdem wird in der Gesamtschule von Altenstadt ein Workshop zum Anwerben von Interessenten angeboten, der vom Jugendforum organisiert wird.
Im Rahmen von Tagesworkshops unter Anleitung erfahrener Musiker und Coaches werden Performance und Kompetenzen der jungen Band ausgebaut.

Der erste Workshop fand unter der Leitung von Christine Hübner am Samstag den 17. Februar 2018 statt. Das Thema ist die Erweiterung des bestehenden Repertoires mit Einflüssen der Weltmusik.
Der Verlauf des gesamten Projekts wird filmisch und fotografisch dokumentiert und auf der vereinseigenen Webseite veröffentlicht.
Gerne nehmen wir auch die Unterstützung von Roadies/Bühnenhelfern an, die sich um den Aufbau von Tontechnik und Lichtanlagen kümmern!
Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für den Bereich Büdingen und Altenstadt, und vom Bundesprogramm „Demokratie leben“.

Bei Interesse melde dich unter kontakt@kulturvereinueberland.de oder besuche unsere Webseite www.kulturvereinueberland.de .

Piep, piep, piep

Piep, piep, piep
Hab ich mich getäuscht? Hat der Dauerregen meine Sinne betäubt? Oder singt morgens wirklich schon die Amsel?
Auf ein Neues. Seid ihr ihr frisch und erholt?
Das vergangene Jahr war abwechslungsreich, kräftezehrend aber sehr erfolgreich, was unsere Projekte betrifft.
Nach dem wundervollen Konzertabend mit den Musikern des A.E.R.A Quartetts, deren Melodien noch nachklingen, bildete die Veranstaltung vom 22.12. in der Willi Zinnkann Halle mit dem 2. „Welt trifft Büdingen Tag“ den internationalen und gelungenen Abschluss unserer Bemühungen.

WelttrifftBuedingen_17

Was erwartet uns im neuen Jahr vereinlich betrachtet?
Unser schönes Landprojekt wird erweitert um eine Reihe kräftiger, junger Obstbäume und Bienenweidenbüschen, die sich darauf freuen dürfen, ins Land zu kommen und dort für die nächsten 60-80 Jahre ihr Werk zu verrichten. Pflanzbeginn, sobald das Wetter es uns erlaubt.

Der Holzschnittkurs wird ebenso nachgeholt, sobald es möglich ist. Anmeldungen möglich, der Kurs ist reserviert.

Der Film „Wege in Büdingen“ der jungen Filmemacher von Juleku wartet auf seinen letzten Feinschliff und wird schnellstmöglich dem geschätzten Publikum vorgestellt. Bitte melden, wenn jemand Vorführungen ermöglichen möchte, in Schulen, im Kino, wo auch immer. Er/Sie werden es nicht bereuen.

Das Bandprojekt mit Juleku soll in jedem Fall fortgesetzt werden, es hat sich eine muntere Truppe zusammengewürfelt, weitere Musiker und Mitstreiter, auch Sponsoren sind sehr willkommen und geplant ist, ein kleines feines Weltmusikfestival zum Abschluss der Saison zu veranstalten.

Der GWA – Treffpunkt für Geflüchtete und Beheimatete soll weitergeführt werden, erweitert um regelmäßige Einzelworkshops mit Gruppenergebnissen, wie vergangenes Jahr begonnen.

Nadel- und Schnittkunst vom Feinsten werden wir mit unserem Couture-Vorhaben „wild an free“ abliefern, wir bitten um die Startfreigabe.

Und sonst?

Den Auftakt bildet im April eine Werkschau mit kubanischen Impressionen unserer Freundin Linda Starbatty. Sie wird uns ihr wundervolles Werk präsentieren und einen Einblick in den künstlerisch-kulturellen Alltag des spannenden Inselstaates Kuba gewähren.

Dies für heute. Hasta la vista, ihr lieben Kulturfreunde.

Interesse? Fragen? Anmeldung?
kontakt@kulturvereinueberland.de

Live Konzert mit A.E.R.A.

Orient meets Occident

Ein weiterer Höhepunkt des Jahres steht uns ins Haus oder besser gesagt in die Scheune!!!
We proudly present A.E.R.A.-Quartett – A Syrian-Bavarian Connection

Das Konzert findet statt am:
Samstag, 02. Dezember 2017
Beginn: 19 Uhr
Einlass ab 18:00 Uhr. Eintritt frei (Reservierungen und großzügige Spenden erwünscht).

Es erwartet uns ein virtuos-verspielter Slalom zwischen arabischer, Barock- und bayrischer Musik. Freuen Sie sich mit uns auf diese musikalische, kulinarische Reise in west- und östliche Gefilde.

AERA-Quartett

Kreativworkshops

Full House Apfel -Tanz Workshops am 3./4.11. 2017
Am Freitag trafen sich unter Anleitung von Axel Fahl die Kreativen in der Scheune und widmeten sich jenem wunderlichen Ding vor unseren Haustüren, in Gärten, auf den Wiesen und an den Feldrändern.
Tinte kochen aus Walnußschalen, Federn schnitzen aus Bambus, Stifte spitzen, Pinsel wieder finden, los gings.
Hier einige Bilder und Film
Der Mond schaute freundlich zu.
Am Samstag ging es maltechnisch ab 11 Uhr weiter, und ab 16 Uhr gesellten sich die Tänzer unter Anleitung von Mick und Sandra hinzu mit weiteren Soloproben.


Felix, Kathrin und ich sorgten für das Catering.
Jochen und ich auch noch für die Location, vorher und nachher.

Jamsession in der Scheune

Zugegeben: Samstagmorgen um 10 Uhr ist eine Herausforderung für alle!
Pünktlich zum Probenbeginn fanden sich ein: Tine Hübner die Kapellmeisterin, Kathrin, Felix, Nicki, Stella und Wisie und wir, Jochen und ich, die nicht anders konnten, da wir vor Ort wohnen.
Bis kurz vor zwölf waren alle anderen eingetrudelt und Tine eröffnete den Reigen mit einem Auftakt, dem sich niemand entziehen konnte.
Die Frau aus Heidelberg hat Zug, und Juleku zog mit.
Das Ergebnis kann sich hören und sehen lassen.
Zum Abschluss kochten Felix und Wisie, es kamen genau 6 Gäste, wir hörten, genossen, applaudierten und alle zogen happy nachhause. Danke und auf bald!

Musikalisches Event mit Christine Huebner

Nach üppiger Honigpracht, fiel die Apfelernte verhalten aus. Dennoch: es waren vergnügliche Stunden, seht selbst, rote Äppel und grüne Wiesen machen glücklich.
Am kommenden Samstag wird gefeiert: ab 10 wird Christine Huebner mit ihren Künsten den jungen Musikern des Vereins Ideen und künstlerischen Input angedeihen lassen und wir, und Freunde des Hauses erhalten die Gelegenheit, bei einem kleinen kulinarischen Abschluss ab 19 die musikalischen Ergebnisse des Zusammenspiels zu genießen. Wer kommen möchte, sei herzlich eingeladen, wer verhindert ist, herzlich gegrüßt.
Wir freuen uns euch ab 19:00 Uhr hier in der Scheune begrüßen zu dürfen!

Rote Äpfel und grüne Wiesen